Fahrradtour auf dem Ruhrtalradweg

Am 15.06.19 waren Papa und Annette zu Besuch in Gelsenkirchen, um eine Fahrradtour zu machen. Ich hatte die Aufgabe, eine schöne Strecke rauszusuchen. Ich habe mich dann für den Ruhrtalradweg entschieden, da ich gehört hatte, dass dieser sehr schön ist und ich selbst den auch noch nie gefahren bin. Wir sind am Baldeneysee in Essen gestartet und Richtung Duisburg gefahren. Ursprünglich wollte ich bis zum Duisburger Innenhafen fahren, da dort Innenhafenfest war, aber das war dann doch zu weit.

Eigentlich dachte ich, dass der Ruhrtalradweg gut ausgeschildert ist, aber aufgrund einer Baustelle haben wir uns direkt am Angfang verfahren und sind ausserplanmäßig einmal um den Baldeneysee herum gefahren. Aber war nicht schlimm, war schön.

Wir sind auch glaube ich nicht die ganze Zeit auf dem Ruhrtalradweg gefahren, weil ich irgendwann keine Schilder mehr gesehen habe und wir hin einen anderen Weg als zurück gefahren sind. Aber wir sind immer mehr oder weniger nah neben der Ruhr entlang gefahren.

In Mülheim am Wasserbahnhof haben wir uns im Franky´s bei Pommes und Currywurst gestärkt und sind den Rückweg angetreten.

Dabei sind wir durch wirklich schöne und ruhige Landschaften gefahren und auch das Wetter hat entgegen dem Wetterbericht gut mitgemacht. Es war eigentlich optimales Fahrradwetter, kein Regen, aber auch nicht zu heiß.

Insgesamt sind wir ca. 50km gefahren. Am Zielpunkt haben wir uns noch ein Stück Kuchen bzw. Eis gegönnt und sind dann nach Hause gefahren und fast sofort ins Bett gefallen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.